PAY-T

Giro-e Pay-T: Unser neues Bezahlterminal für Ladestationen und das jüngste Produkt aus der eigenen Innovationsschmiede. Das unabhängig montierbare Terminal Giro-e Pay-T kann wahlweise freistehend neben Ladesäulen, oder auch an Hauswänden installiert werden.

Giro-e Pay-T bietet ein integriertes Display mit kontaktlosem PCI-DSS-zertifiziertem Kreditkartenleser, PIN-Eingabemöglichkeit sowie SIM-Modem und arbeitet somit völlig autark von Ladestationen. Die technische Anbindung funktioniert herstellerübergreifend bei jedem Ladesäulen-Modell via OCPP 1.6, das am Giro-e TCC Backend oder an einem der kooperierenden Partner-Backends von Giro-e angebunden ist, soweit diese Remote-Starts via OCPI unterstützen.

Insbesondere für mehrere Ladestationen an einem Ort bietet sich Giro-e Pay-T an. Auf dem integrierten Touchscreen des Terminals kann der jeweilige Ladepunkt ausgewählt werden und der Ladevorgang wird gestartet. Die Bezahlung ist kontaktlos mit allen Giro- und Kreditkarten möglich. Ein weiterer Vorteil: Display und Pin-Pad liegen versteckt im Gehäuse und werden nur bei Bedarf herausgefahren. Die Technik ist so vor Wetter und Vandalismus geschützt.

„Mit unserem neuen Produkt reagieren wir schon jetzt auf die Anpassungsvorschläge zur Ladesäulenverordnung, egal wie diese letztlich verabschiedet werden wird. Für den stark steigenden Bedarf an kleinen Ladeparks bieten wir damit die perfekte Bezahllösung als Ergänzung zu den bestehenden Systemen.“,

- Uwe Nehrkorn, technischer Leiter von Giro-e.

Das Bezahlterminal Pay-T ist komplett in die kaufmännischen Module von Giro-e integriert. Damit erfüllt es alle Anforderungen, die über das deutsche Eichrecht an die Belegserverpflicht gestellt werden.

Kontaktieren sie uns